Barfussweg — Station der Sinne

Der Barfussweg kurz erklärt

Beson­dere Sin­ne­sein­drücke, ver­bun­den mit Entspan­nung, kön­nen durch das Bar­fußlaufen auf dem Bar­fuss­weg erlebt wer­den. Schritt für Schritt liegt der Reiz in der sinnlichen Erfahrung, bar­fuß über ver­schiedene Unter­gründe zu gehen. Diese dienen der Gesund­heit und Bewe­gungskom­pe­tenz (nicht nur von Kindern), dem bewussten Fühlen mit den Füßen sowie der Stärkung der acht­samen Wahrnehmung der Natur.

Unsere Füße tra­gen uns nicht nur durch den All­t­ag, sie sind auch das Kon­tak­tor­gan zum Boden und somit zur Natur.

Das Material über das Ihre Füße geführt werden

Die Füße erfühlen von weichem Sand über ver­schiedene Arten von Kiesel wie Per­lkies, Quarzkies und Rol­lkies in ver­schiede­nen Größen bis hin zu Lava und Basalt, aneinan­derg­erei­ht­es Rund­holz, raue Baum­scheiben sowie harte Steine.

Die Mate­ri­alen kön­nen saison­al wechseln.

Laufen hat Einfluss auf Ihre Gesundheit

Durch den unebe­nen Unter­grund, der durch die ver­schiede­nen Mate­ri­alien bed­ingt ist, wird der Fuß beim Laufen wesentlich stärk­er aktiviert als auf glat­tem Unter­grund oder in Schuhen. Diese Eigen­schaften fördern die Stärkung der Füße und des Rückens.

Nicht ’nur‘ für Ihre Füße

Bar­fußlaufen im Freien sowie auf dem Bar­fuss­weg hat viele pos­i­tive Effek­te auf den Körper.

Dazu zählen unter anderem:

  • eine Steigerung der Durchblutung
  • Ankurbeln der Wärme­pro­duk­tion im Kör­p­er durch Käl­tereize bei kühlen Tempertaturen
  • Nutzung der ide­alen Abroll­be­we­gung des Fußes, die der Rück­en­musku­latur entschei­dende Impulse zur Scho­nung von Wirbel­ge­lenken und Band­scheiben gibt
  • Stärkung von Füßen und Rück­en, da die Uneben­heit­en ihnen viel Beweglichkeit abverlangen
  • Ver­hin­derung von Fußschä­den, da die Muskelspan­nung das Fußgewölbe stützt
  • Verbesserung des psy­chis­chen Befind­ens, da durch die Reize an den Fuß­sohlen ver­stärkt Glück­shormone gebildet werden
  • Heil­meth­ode gegen Venen­lei­den, da der Waden­muskel in sein­er Funk­tion als Blut­pumpe seine Funk­tion voll ent­fal­ten kann

Wellness nicht ’nur‘ für Ihre Füße

Spüren Sie mit Ihren Füßen die Erde, die Steine, die unter­schiedlichen Unter­gründe und nehmen Sie über den Tastsinn die Gegen­sätze wahr. Den Bar­fuss­weg, an der Agger genussvoll zu gehen, ist ein großes Vergnü­gen für Jung und Alt.

Genießen Sie die Gefüh­le auf dem einzi­gar­ti­gen Weg!

Wichtige Hinweise

  • Der Bar­fuss­weg ist von April bis Okto­ber täglich bis zum Ein­bruch der Dunkel­heit geöffnet.
  • Benutzung für Kinder unter 14 Jahren nur mit Zus­tim­mung und unter Haf­tung der Erziehungsberechtigten.
  • Die Benutzung erfol­gt auf eigene Gefahr!
  • Der VVW haftet nicht für Unfälle.
  • Es erfol­gt kein Winterdienst!
  • Hunde sind auf dem Bar­fuss­weg nicht gestattet.
  • Bitte hal­ten Sie den Bar­fuss­weg sauber.

Förderung

Dieses Pro­jekt wurde durch Mit­tel der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land, des Lan­des Nor­drhein-West­falen und der Lokalen Aktion­s­gruppe Region Ber­gisch-Sieg e.V. im Rah­men der „Gemein­schaft­sauf­gabe Verbesserung der Agrarstruk­tur und des Küsten­schutzes“ (GAK) gefördert.

Durchführung

Ehre­namtliche Unter­stützung durch Mit­glieder des Verkehrs- und Ver­schönerungsvere­ins sowie fol­gende Unternehmen: